Startseite
Meeresangeln
+ Leka
+ Froya
+ Sognefjord
+ Boknafjord
+ Orca
+ Thailand
+ Pilkmontagen
Karpfenangeln
Raubfischangeln
Technik
Links
Gästebuch

Kontakt | Impressum 

Naturködermontagen

Schleppmontage für schweres Naturköderfischen Zum mittleren bis schweren Naturköderfischen auf Leng und Lumb verwende ich die unten abgebildete Montage. Diese hat den Vorteil, dass der Fisch beim Anbiss nicht sofort den Widerstand des Bleies bemerkt, da es ca. 1 Meter Spiel hat. Ich fische mit offener Rolle (Daumen auf der Spule) und gebe beim Biss dann eben diesen Meter Schnur. Die Montage besteht aus Monofil 0,75mm Durchmesser. Herstellung: Auf 0,75er Monofil wird ein Messing-Schleppröhrchen (ich verwende 15cm Länge), kurzer Schenkel zur Spule und eine Gummiperle aufgefädelt, dahinter eine Schlaufe (doppelt durchgezogen) gebunden. In die Schlaufe wird ein 20kg-Karabinerwirbel eingeschlauft, welcher der Aufnahme des Vorfaches (50cm, ebenfalls 0,75mm Durchmesser, 6/0 er Haken) dient. Anschliessend schneide ich einen reichlichen Meter von der Spule und binde an das andere Ende ebenfalls eine Schlaufe. Als Gewicht wird je nach Tiefe ein 300g - 750g - Birnenblei am Einhänger des Messingröhrchens montiert. Die obere Schlaufe wird mittels Karabinerwirbel mit einem Knotenlos-Verbinder mit der Geflochtenen verbunden. Vom Einbau von Sollbruchstellen in die Schnur halte ich persönlich nichts, wenn sich das Blei festhängt, bricht meist die Lötstelle am Messingröhrchen. Haken: Ich habe früher auch viel 8/0 u. 10/0 geangelt, meine Erfahrung besagt aber, dass kleinere Haken zu weniger Fehlbissen führen. Zusätzlich zum Naturköder montiere ich einen fluoreszierenden, fluogrünen oder gelben Oktopuss am Haken. Bleigewicht: Ihr könnt natürlich soviel dranhängen, wie Rute und Rolle vertragen. Ein guter Kompromiß sind wohl 600g. Wenn die nicht mehr genügen, retten euch auch keine 750g mehr, sondern eher eine windgeschütztere Angelstelle. Rute + Rolle: Meine erste schwere Rute war eine Browning Whale 50 lbs. 2002 hab ich mir dann doch noch eine 30 lbs.-Rute (YAD Trondheim) zugelegt, da mir durch die eigentlich nicht vorhandene Aktion der 50er einige gute Fische ausgestiegen sind. Die 30er verträgt bis ca. 600g Blei. Rollen(größen)technisch liege ich im mittleren Bereich, Schnurfassung 500m der Tragkraft ca. 25kg. Wenn ihr moderne dünne Schnur fischt (z.B.Whiplash pro), erreicht ihr diese Tragkraft mit der 0,21er. Bei herkömmlichen Flechtschnüren benötigt ihr eine 0,30er.

Naturködermontage
[ top ]

  powered by AB{cms;}

Valid HTML 4.01! Valid CSS!